Im ersten Teil habe ich Euch beschrieben, dass ich von der Polizei angehalten wurde. Der Grund: Die Trockenkupplung meiner Ducati soll zu laut sein. Hier möchte ich Euch zeigen wie es weiterging.

  • 28. April: Bei einer Verkehrskontrolle in Münchens Norden wurde ich angehalten. Mein Bike soll aufgrund einer fehlenden Dichtung zu laut sein. Aber eine Messung wurde nicht vorgenommen. Es droht eine Anzeige, eine Strafe von 90 Euro und der technische Mangel soll innerhalb von zwei Wochen beseitigt werden. Auch eine Vorstellung beim TÜV ist notwendig.
  • 29. April: Ich bestellte die Dichtung. Kosten: 7,50 Euro.
  • 5. Mai: Ich teilte den Beitrag „Motorrad zu laut?“ auf meinen Blog und in den sozialen Medien und bekomme reichlich Zuspruch und viele Tipps. Viele Dank!
  • 9. Mai: Ein Termin beim TÜV Garching lässt sich bequem online vereinbaren. Ich baute die die Dichtung ein – hier eine Anleitung und Sound-Check.
  • 11. Mai: Die Vorstellung beim TÜV verlief problemlos. Der Prüfer war nett und kassierte knapp 19 Euro. Danach ging es direkt zur Polizeiwache Ismaning. Der Polizist kopierte meine Belege, schaute sich auch meine Diva an. Und bot mir sogar an, den Nachweis per Dienstpost zu verschicken. Klasse!
  • 14. Mai. Eine schriftliche Anzeige lag bisher immer noch nicht in meinem Briefkasten.

Was meint Ihr? Soll ich Widerspruch einlegen oder einfach zahlen?

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Start typing and press Enter to search

0
Bitte schreibe einen Kommentarx
()
x