MotoGP-Doku: Hitting the Apex

Auf die Gladiatoren*: 26, 27, 46, 58, 93 und 99 sind die Startnummern der erfolgreichsten MotoGP-Fahrer dieser Welt. Die Dokumentation “Hitting the Apex” (2015) beschreibt ihrere Karrieren: Aufstiege, Siege, Niederlagen, Verletzungen und Comebacks. Die 133-minütige Dokumentation beschreibt die Karrieren im Zeitraum 2010 bis Ende 2013 und wird dabei nie langweilig. Interviews mit Jorge Lorenzo, Dani Pedrosa geben dem Film Valentino Rossi viel Authentizität.

Vorgestellte Fahrer

Marco Simoncelli (58): Der im Alter von 24 Jahren verunglückte MotoGP-Fahrer mit der Startnummer 58 und dem Spitznamen SuperSic.

Valentino Rossi (46): Die MotoGP-Legende mit neun Weltmeistertiteln fährt immer noch Rennen.

Casey Stoner (27, 1): Der australische Motorradfahrer wurde 2007 MotoGP-Weltmeister mit Ducati und 2011 mit Honda.

Dani Pedrosa (26): Der spanische Motorradfahrer wurde dreimal Vize-Weltmeister (2007, 2010, 2012).

Jorge Lorenzo (99): Er holte mit Yamaha dreimal den MotoGP-Weltmeistertitel (2010, 2012, 2015) .

Marc Márquez (93): Der Honda-Pilot hat bisher acht Weltmeistertitel und hat noch viele Jahre vor sich.

Der Film ist als DVD und Blu-ray-Disk bei vielen Anbietern erhältlich, so auch bei Amazon. Wer nicht warten will, bis der Postmann zweimal klingelt, kann den Stream auch sofort starten: Amazon Prime Video, Netflix und Youtube.

* mit diesen Worten endet der Film

Fotos: Amazon, Universal
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Start typing and press Enter to search

0
Bitte schreibe einen Kommentarx
()
x