MotoGP-Doku: Hitting the Apex

Auf die Gladiatoren*: 26, 27, 46, 58, 93 und 99 sind die Startnummern der erfolgreichsten MotoGP-Fahrer dieser Welt. Die Dokumentation „Hitting the Apex“ (2015) beschreibt ihre Karrieren: Aufstiege, Siege, Niederlagen, Verletzungen und Comebacks. Die 133-minütige Dokumentation beschreibt die Karrieren im Zeitraum 2010 bis Ende 2013. Die Interviews mit den MotoGP -Legenden wie Jorge Lorenzo, Dani Pedrosa und Valentino Rossi geben dem Film besondere Authentizität.

Vorgestellte Fahrer

Marco Simoncelli (58): Der im Alter von 24 Jahren verunglückte MotoGP-Fahrer mit der Startnummer 58 und dem Spitznamen SuperSic.

Valentino Rossi (46): Die MotoGP-Legende mit neun Weltmeistertiteln fährt immer noch Rennen.

Casey Stoner (27, 1): Der australische Motorradfahrer wurde 2007 MotoGP-Weltmeister mit Ducati und 2011 mit Honda.

Dani Pedrosa (26): Der spanische Motorradfahrer wurde dreimal Vize-Weltmeister (2007, 2010, 2012).

Jorge Lorenzo (99): Er holte mit Yamaha dreimal den MotoGP-Weltmeistertitel (2010, 2012, 2015) .

Marc Márquez (93): Der Honda-Pilot hat bisher acht Weltmeistertitel und hat noch viele Jahre vor sich.

Der Film ist als DVD und Blu-ray-Disk bei vielen Anbietern erhältlich, so auch bei Amazon. Wer nicht warten will, bis der Postmann zweimal klingelt, kann den Stream auch sofort starten: Amazon Prime Video, Netflix und Youtube.

* mit diesen Worten endet der Film

Fotos: Amazon, Universal
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Start typing and press Enter to search

0
Bitte schreibe einen Kommentarx
()
x